Salzburger Kinderkrebshilfe | BH Dijaspora Salzburg
16623
post-template-default,single,single-post,postid-16623,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

BH Dijaspora Salzburg

Bosnische Köstlichkeiten für die Salzburger Kinderkrebshilfe – Verein „BH Dijaspora Salzburg“ spendete 500 Euro für krebskranke Kinder!

Mit dem Verkauf von kulinarischen Spezialitäten aus Bosnien und Herzegowina beim Christkindlmarkt am Alten Markt hat der Verein „BH Dijaspora Salzburg“ in der Vorweihnachtszeit rund 1.000 Euro eingenommen. Dieses Geld spendete der Verein an zwei wohltätige Organisationen, eine davon die Salzburger Kinderkrebshilfe: Sarah und Samir Tantula und Ervina Škrgic Mulalic vom „BH Dijaspora Salzburg“ übergaben kürzlich einen Spendenscheck über 500 Euro an die Salzburger Kinderkrebshilfe. Heide Janik bedankt sich im Namen ihrer Schützlinge bei den Organisatoren: „Vielen Dank an all die engagierten Mitglieder des ‚BH Dijaspora Salzburg‘, die beim Christkindlmarkt für den guten Zweck Cevapcici gebraten und Glühwein ausgeschenkt haben! Mein Dank geht natürlich auch an alle Besucherinnen und Besucher, die beim Genießen so zahlreich gespendet haben.“

Der Verein „BH Dijaspora Salzburg“ wurde 2013 gegründet. Am ersten Treffen, dem sogenannten Gründertreffen, haben 30 Personen teilgenommen, die das Statut des Vereins definiert und die Vorsitzenden der jeweiligen Sektionen mit einer Mandatsdauer von zwei Jahren gewählt haben. Aktueller Vereinsobmann ist Hamed Husejnovic, stellvertretende Obfrau ist Sarah Tantula. Die religiösen und politischen Ansichten des Vereins sind neutral. Der Verein hat keinen finanziellen Gewinn zum Ziel und unterstützt eine bessere Integration der bosnischen Bürger sowie derer, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, ohne dabei ein Ungleichgewicht zur bosnischen Identität (Sprache, Kultur, Brauch und Tradition) zu schaffen. Der Verein hat sich mit vielen Projekten und sozialen Einsätzen in den letzten Jahren sehr gut präsentiert.

Im Bild (von links nach rechts): Sarah Tantula, Samir Tantula und Ervina Škrgic Mulalic vom Verein „BH Dijaspora Salzburg“ übergaben kürzlich einen Spendenscheck über 500 Euro an die Salzburger Kinderkrebshilfe
Bildnachweis: Salzburger Kinderkrebshilfe