Salzburger Kinderkrebshilfe | Marc Speckmayer
16713
post-template-default,single,single-post,postid-16713,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Marc Speckmayer

Sozialer Schüler spendet für krebskranke Kinder Herz-Jesu-Schüler Marc Speckmayer gewann bei Sozialprojekt und spendete 1.000 Euro an die Salzburger Kinderkrebshilfe!

Der Erziehung zur Solidarität wird im Privatgymnasium der Herz-Jesu-Missionare seit jeher große Bedeutung beigemessen: Die 3a-Klasse der Salzburger Schule veranstaltete in der Vorweihnachtszeit das Sozialprojekt „Auxilium“ (Lateinisch für Unterstützung), bei dem mit dem Verkauf von Gewinnlosen Spendengelder von insgesamt 1.970 Euro eingenommen wurden. Bei der Ziehung gewann das Los mit der Nummer 000 – der glückliche Gewinner, Marc Speckmayer, durfte somit entscheiden, an welche gemeinnützigen Organisationen er das Preisgeld von 1.500 Euro spenden wollte. Nach reiflicher Überlegung präsentierte der Schüler kürzlich seine Wahl: 1.000 Euro erhält die Salzburger Kinderkrebshilfe, die verbleibenden 500 Euro gehen an zwei andere Sozialeinrichtungen. Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, lobt den Einsatz der Schülerinnen und Schüler: „Mit der Herzensbildung kann man gar nicht früh genug beginnen. Ein herzliches Danke an Marc Speckmayer und die Schülerinnen und Schüler der 3a-Klasse für ihren großen Einsatz!“

Im Bild: Mit Freude spenden: Marc Speckmayer (Mitte) und seine Mitschüler*innen vom Herz-Jesu- Gymnasium Salzburg spendeten 1.000 Euro an die Salzburger Kinderkrebshilfe.

Bildnachweis: Privatgymnasium der Herz-Jesu-Missionare