Salzburger Kinderkrebshilfe | Unterstützung
15753
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15753,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Unterstützung

Hier finden Sie alle Möglichkeiten die Salzburger Kinderkrebshilfe zu unterstützen.
Wir freuen uns über jede Hilfe und über Ihre Kontaktaufnahme.

 

Dankeschön!

Spenden

Die Salzburger Kinderkrebshilfe erhält keine Subventionen und ist somit zur Gänze aus Spenden finanziert! Ihre Spende ist gemäß §4a Abs. 2 Z. 3 lit. a bis c EStG von der Steuer befreit.

Infos zur Spendenabsetzbarkeit ab 1. Jänner 2017:

  • Für Privatpersonen aus Österreich: Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen und Ihr Geburtsdatum an. Ihre Spende wird automatisch dem Finanzamt gemeldet und steuerlich begünstigt.
  • Für alle Unternehmen und Privatpersonen außerhalb Österreichs: Bitte führen Sie unsere Registrierungsnummer im Verwendungszweck an: So 1327. Dadurch ist Ihre Spende steuerlich begünstigt.

Danke!

 

Salzburger Kinderkrebshilfe:

Raika Itzling – BIC: RVSAAT2S
IBAN: AT33 3500 0000 5912 5971

Salzburger Sparkasse – BIC: SBGSAT2S
IBAN: AT56 2040 4000 0000 2444

Spenden mit Kreditkarte oder Paypal

Registrierungsnummer: So 1327

––

Salzburg Kinderkrebshilfe-Forschung:

Raika Itzling – BIC: RVSAAT2S
IBAN: AT48 3500 0000 5913 7729

Registrierungsnummer nur für Unternehmen gültig:
Fw 1760 (bitte im Verwendungszweck anführen, wenn
Sie Ihre Spende steuerlich geltend machen wollen)

––

Sonneninsel GmbH

(100%ige Tochtergesellschaft der Salzburger Kinderkrebshilfe):

Raiba Liefering – BIC: RVSAAT2S034
IBAN: AT47 3503 4000 0023 5200

Registrierungsnummer: So 2367

Sponsoring

Speziell für Unternehmen bieten wir die Möglichkeit an, als dauerhafter Sponsor der Salzburger Kinderkrebshilfe in Erscheinung zu treten.

Falls Sie Interesse an einer nachhaltigen Partnerschaft auf Augenhöhe im Sinne der beiderseitigen Stärkung der Position haben, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme!

Eine Auflistung unserer Sponsoren finden Sie hier.

Aktion Zahngold

Neustart für „Aktion Zahngold“

Salzburger Kinderkrebshilfe führt erfolgreiche Spendenaktion fort

Die „Aktion Zahngold“ ist eine Erfolgsgeschichte. Im Jahr 2005 wurde die Spendenaktion auf Initiative des Gründungsmitgliedes und Ehrenpräsidenten der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe und ehemaligen Präsidenten der Landeszahnärztekammer für Salzburg, OMR Dr. Erwin Senoner, ins Leben gerufen und hat seitdem die Salzburger Kinderkrebshilfe mit mehreren Großspenden unterstützt.

Salzburgs ZahnärztInnen und die Kinderkrebshilfe wissen seit je her um die Sensibilität des Themas. Daher werden die PatientInnen von ihrer/m jeweiligen ZahnärztIn auf die Freiwilligkeit ihrer Spende hingewiesen. Erst durch die Unterschrift der/s betroffenen PatientIn auf einer Spendenliste, gehen Feingold, Feinsilber, Feinplatin und Feinpalladium aus alten Inlays, Brücken und Teleskopen zur Verwertung an die Salzburger Kinderkrebshilfe.

Die Metalle werden als zweckgebundene Sachspende gesammelt und der Erlös ist für direkte finanzielle Unterstützungen betroffener Familien gewidmet. Jährlich verwendet die Salzburger Kinderkrebshilfe rund € 120.000,- für diese Form der Unterstützung.

„Ich möchte mich bei allen Beteiligten für die bisher geleistete Arbeit im Rahmen der ‚Aktion Zahngold‘  bedanken und hoffe, dass viele ZahnärztInnen und PatientInnen die Salzburger Kinderkrebshilfe weiterhin unterstützen“, erklärt Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe.

Für ZahnärztInnen, die sich an der „Aktion Zahngold“ beteiligen möchten, steht hier ein Formular zur Interessensbekundung zum Download bereit.

Gerne können die PatientInnen die Sachspende auch direkt an die Salzburger Kinderkrebshilfe, Leonhard-von-Keutschachstr. 4/2 in 5020 Salzburg schicken.

Aus organisatorischen Gründen ist es leider nicht möglich, den Wert der Sachspende steuerlich geltend zu machen.

Danke für Ihre Unterstützung!

AmazonSmile

AmazonSmile ermöglicht Ihnen, mit Ihrem Einkauf die Salzburger Kinderkrebshilfe zu unterstützen.
Alle Infos finden Sie auf AmazonSmile.

Dankeschön!

Handysammlung

Im Zeitalter der Mobilfunkkommunikation fällt leider regelmäßig unglaublich viel Elektromüll an – scheinbar wertlos weil funktionsunfähig ist dieser sogenannte Elektroschrott jedoch sehr wertvoll!

Bevor Sie daher Ihr altes Handy in den Müll werfen, denken Sie bitte an uns. Wir sammeln Ihre Handys und verwerten diese mit unserem Partner.

Wenn Sie selbst eine Sammelbox benötigen, um gemeinsam mit uns in Ihrer Umgebung aktiv zu werden, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Dankeschön!

Erbschaften

Kein Thema ist in unserer täglichen Arbeit so präsent wie der Verlust eines geliebten Menschen.

Der Tod im Kindesalter ist jedoch anders als der Tod im Alter. Man hatte die Möglichkeit auf ein erfülltes Leben mit all den Höhen und Tiefen, den Freuden und Rückschlägen, die das Leben im Grunde ausmachen. In den Herzen und Erinnerungen der Lieben lebt man weiter.

Aber man kann auch über seinen Tod hinaus etwas bewirken. Dieser letzte Wille ist nicht nur rechtlich für alle Beteiligten bindend, wir verstehen Ihren Wunsch auch als unseren verbindlichen Auftrag.

An dieser Stelle möchten wir all den Menschen danken, die uns seit der Entstehung der Salzburger Kinderkrebshilfe in Ihrem Testament bedacht und so unseren Weg mitgestaltet haben oder in Zukunft mitgestalten werden!

Stoabock-Pass

Die Stoabock-Pass wurde im Jahre 1997 gegründet und unterstützt die Salzburger Kinderkrebshilfe seit dem Jahr 2005, als ein Mitglied an Leukämie verstorben ist.

Die Pass organisiert regelmäßig Adventstände in Saalfelden und das jährlich stattfindende Truck- und Countryfest in Maishofen. Zusätzlich sind die Mitglieder ganzjährig im Pinzgau als Spendensammler tätig – ausgestattet mit den Spendenlisten der Salzburger Kinderkrebshilfe werden vor allem regionale Unternehmen um Mithilfe gebeten.

Herzlichen Dank für die so wichtige Unterstützung!

Klüber Lubrication

Klüber Lubrication macht Sport für die Kinderkrebshilfe

Sportliche Mitarbeiter sammeln mit MOVEEFFECT Spenden für krebskranke Kinder

Die Schmierstoff-Experten der Firma Klüber Lubrication Austria mit Sitz in Salzburg beweisen einmal mehr ein großes Herz für krebskranke Kinder. Nach der Aktion „Spenden statt Schenken“ unterstützt das Unternehmen erneut die Salzburger Kinderkrebshilfe. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen unter dem Motto „Klüber Lubrication in Bewegung“ ab sofort die Online-Plattform MOVEEFFECT und tragen dort ihre sportlichen Aktivitäten ein. Aufgezeichnet wird alles was Spaß macht und gesund hält – von Laufkilometern bis zur absolvierten Yoga-Stunde. Das System vergibt für die erzielten Leistungen Punkte, die Klüber Lubrication Austria im Anschluss in eine Spende für die Salzburger Kinderkrebshilfe umwandelt.

„Mit dem Projekt ‚Klüber Lubrication in Bewegung‘ animieren wir nicht nur unsere Mitarbeiter zu mehr Sport, sondern können gleichzeitig auch noch Gutes tun und die Salzburger Kinderkrebshilfe bei ihrem wichtigen Angebot für die krebskranken Kinder und ihre Familien unterstützen“, so die Geschäftsführer der Klüber Lubrication Austria GmbH Markus Murmann und Wolfgang Christandl.

Informationen gibt hier: Klüber Lubrication Austria.

Chaprunner – Werde Pate

Werde Pate für die Salzburger Kinderkrebshilfe!

Hobbyläufer Wolfgang Zimmel sammelt zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe – Jeder kann „Kilometer-Pate“ werden und Wettkampfkilometer kaufen

Wenn der gebürtige Salzburger Wolfgang Zimmel seine Laufschuhe schnürt, dann nicht nur zum sportlichen Ausgleich. Seit 2013 sammelt der im bayerischen Ainring lebende IT-Spezialist mit seiner Leidenschaft für den Laufsport Spenden zugunsten krebskranker Kinder. Die Kilometer, die er bei öffentlichen Laufveranstaltungen und eigene Laufprojekten zurücklegt, bietet er auf www.werdepate.com zum Kauf an. Das so gesammelte „Kilometergeld“ kommt direkt dem mobilen Regenbogenteam der Salzburger Kinderkrebshilfe zu Gute.

„Man muss nicht hunderte Euro spenden, um Gutes zu tun. Ich möchte mit ‚Werde Pate‘ möglichst viele Mitmenschen dazu animieren, aus kleinen Stücken etwas Großes zu bauen. Ich freue mich schon auf viele Laufkilometer und ebenso viele Unterstützer im heurigen Jahr. Das Regenbogenteam des gemeinnützigen Vereins Salzburger Kinderkrebshilfe leistet Großartiges und braucht unsere Hilfe“, zeigt sich Wolfgang Zimmel motiviert für seine bevorstehenden Läufe.

Weitere Informationen zu „Werde Pate“ und die Möglichkeit zur Unterstützung von Wolfgang Zimmel und seiner Spendenaktion gibt es online unter www.werdepate.com sowie über die Smartphone-App „WerdePate“ für Andoid und Apple iOS.

Im Bild: Wolfgang Zimmel im Einsatz beim „Laufen hilft“-Opening Ende Februar 2016 in Wien.
Bildnachweis: ©sportograf

The Running Rich

„The Running Rich“ läuft für krebskranke Kinder

Pinzgauer sammelt im Laufschritt Spenden für die Salzburger Kinderkrebshilfe

Richard „Rich“ Roither ist ein begeisterter Hobbyläufer mit einem großen Herzen für krebskranke Kinder. Der 27-jährige Bäcker aus St. Martin bei Lofer sammelt mit der Teilnahme bei diversen Laufveranstaltungen Spenden zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe. Jeder kann seine Aktion unterstützen – Richard freut sich über direkten Spenden bis hin zu Stellplätzen für seine Spendenbox zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe. Und wenn ein Starter für einen Teamwettbewerb fehlt, kann „The Running Rich“ auch gegen eine Spende gemietet werden.

„Durch einen tragischen Fall in meiner Familie wurde mir klar, wie sehr die von Krebs betroffenen Kinder und deren Familien Unterstützung brauchen. Uns wurde in dieser sehr schweren Zeit sofort und unkompliziert geholfen. Deswegen will ich mit jedem gelaufen Kilometer den Kindern ein Lächeln schenken“, so Richard Roither.

Weitere Informationen finden Sie auf Facebook: The Running Rich!

Im Foto: Richard Roither mit seinem Maskottchen „Froschei“, dass bei den Laufveranstaltungen nicht fehlen darf.

Budzbunny

Hanfshop spendet für die Kinderkrebshilfe!

Hochwertige Nutzhanfsorten aus österreichischer Herstellung gibt es seit kurzem bei „Budzbunny“ in der Pfeifergasse 4 in der Salzburger Altstadt zu kaufen. Die beiden Geschäftsführer des neuen Shops, Markus Hochrainer und Julian Postl, denken dabei auch an die Salzburger Kinderkrebshilfe. Ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf der Aromaprodukte wird an den gemeinnützigen Verein gespendet.

„Wir möchten mit unseren Produkten nicht nur Kunden Gutes tun, sondern jenen helfen, die unsere Hilfe dringend benötigen. Die Salzburger Kinderkrebshilfe leistet viel für die von Krebs betroffenen Kinder und ihre Familien, diese wichtige Arbeit möchten wir mit unserer Spendenaktion unterstützen“, so das Jungunternehmerduo.

„Budzbunny“ in der Pfeifergasse 4 hat von Montag bis Samstag zwischen 11:00 und 20:00 Uhr geöffnet. Zudem gibt es einen Onlineshop und Lieferservice.

Weitere Informationen finden Sie auf Facebook.

Golfen mit Herz

Die „Europäische Stiftung“ und die Vereine „Golfen mit Herz“ engagieren sich für die finanzielle Unterstützung von hilfsbedürftigen krebskranken Kindern und Jugendlichen.

Bei regelmäßig stattfindenden Charity-Turnieren in ganz Österreich werden die Sponsoringbeträge gesammelt und anschließend direkt über die Kinderkrebshilfe-Landesorganisationen an betroffene Familien weitergegeben.

Die aktuellen Unterstützungen finden Sie immer auf der Facebook-Seite von Golfen mit Herz.

Herzlichen Dank für den wertvollen Beitrag!

Smart-gegen-Krebs

Seit vielen Jahren wird die Salzburger Kinderkrebshilfe von Herrn Erich Oberkofler und seinem Unternehmen Touristik Partner Oberkofler e.U. mit Niederlassungen in Piesendorf und Zell am See unterstützt.

Seine Mithelferinnen und -helfer sammeln Spenden, damit sie uns einen Smart kostenlos zur Verfügung stellen können.

Die Bestätigung für Ihren Beitrag erhalten Sie direkt von:

Touristik Partner Oberkofler e.U.
Wiesenweg 473
5721 Piesendorf

Herzlichen Dank für diesen wichtigen Beitrag!

Teilen ist fast wie Spenden!
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone