Salzburger Kinderkrebshilfe
Oesterreichisches Spendenguetesiegel

Bundesländer helfen

Starker Impuls aus den Ländern für die Sonneninsel

Unterstützung der Bundesländer sorgt für Aufwind beim Bau des psycho-sozialen Nachsorgezentrums

Salzburg, Steiermark und Oberösterreich sind mit an Bord beim Bau der Sonneninsel in Seekirchen am Wallersee! Die Länder spenden insgesamt fast 600.000 Euro für Österreichs erstes psycho-soziales Nachsorgezentrum für krebskranke Kinder und Jugendliche. Salzburg zahlte bereits 200.000 Euro. Das Land Steiermark spendet 177.000 Euro, wobei die Hälfte bereits überwiesen wurde. Noch einmal 100.000 Euro – in Summe 200.000 Euro – sind kürzlich aus Oberösterreich eingelangt. Damit können die nächsten Bauschritte in Angriff genommen werden.

„Oberösterreich, Salzburg und die Steiermark halten ihr Wort! Wir sind unglaublich dankbar für diese wichtige Stütze neben den zahlreichen Privatspenden. Sie geben ein Stück Hoffnung für Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen als einen Weg zurück in ein normales, gesundes Leben. In der ‚Sonneninsel‘ werden in Zukunft Kinder, Jugendliche und deren Eltern bundesländerübergreifend nach der schweren Krebserkrankung psycho-sozial betreut. Dank der kürzlich eingelangten Spende  aus Oberösterreich können wir jetzt für den Innenausbau im Frühjahr 2012 planen. Deshalb blicken wir voller Optimismus in die Zukunft“, so Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe und Bauherrin der Sonneninsel.

Die Netto-Errichtungskosten für das Nachsorgezentrum mit vier Funktionsgebäuden belaufen sich auf 4,6 Millionen Euro, die Finanzierung erfolgt durch Spenden. Derzeit wird die Sonneninsel winterfest gemacht. Im Sommer 2012 soll der Betrieb aufgenommen werden. Der Lions Club Seekirchen unterstützt uns in Zusammenarbeit mit Lions Österreich bei den Therapiekosten. Zeitgleich können dann bis zu 50 Kinder, Jugendliche und deren Familien aus ganz Österreich umfassend betreut werden.

Unsere Sponsoren