Salzburger Kinderkrebshilfe

Bofrost

„Bofrost“ hilft Kinderkrebshilfe

Tiefkühlprofi unterstützt die Sonneninsel mit jeder verkauften „Coloremio“-Eispackung

Seit Mai 2012 wurden bereits 13.000 Euro für das psychosoziale Nachsorgezentrum gesammelt

Mehr als 13.000 Euro haben Eisliebhaber in diesem Sommer bereits für die Sonneninsel „erschleckt“. Hintergrund ist eine Eis-Aktion des Tiroler Tiefkühlspezialisten „Bofrost“. „Bofrost“ spendet pro verkaufter Packung der limitierten Eis-Sonderedition „Coloremio“ fünfzig Cent an das psycho-soziale Nachsorgezentrum Sonneninsel. Seit Mai 2012 flossen aus dem Eisverkauf schon 13.000 Euro an die Sonneninsel, bis Ende September ist das Eis zugunsten der Sonneninsel noch erhältlich.

Die Zwischenbilanz über 13.000 Euro zog Mag. Barbara Brix, Marketingleiterin der Tiroler „Bofrost Dienstleistungs GmbH“, kürzlich bei ihrem Besuch in den Nachsorgecamps der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe. Und sie hatte eine weitere gute Nachricht im Gepäck: Nach der Winterpause geht die Eis-Aktion 2013 in die Verlängerung.

Heide Janik von der Salzburger Kinderkrebshilfe freut sich schon jetzt über die Fortsetzung der Eis-Aktion: „Bofrost unterstützt bereits seit vier Jahren Nachsorgeprojekte für krebskranke Kinder und Jugendliche. Ich freue mich, dass wir nun auch beim Bau der Sonneninsel auf die Hilfe aus Tirol setzen können. Mit der Eis-Aktion kommen wir unserem Ziel, ein fixes psycho-soziales Nachsorgezentrum in Österreich zu schaffen, wieder einen Schritt näher.“

Im Bild: Nachsorgecamp der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe in Eben
Bildnachweis: Bofrost

Unsere Sponsoren