Salzburger Kinderkrebshilfe
Oesterreichisches Spendenguetesiegel

J. H. Gedenkrennen

Kartsportler fuhren für die Kinderkrebshilfe um den Sieg

8. Johann Hager-Gedenkrennen bringt 5.000.- Euro zu Gunsten krebskranker Kinder

Spannenden Motorsport bot das 8. Johann Hager-Gedenkrennen Ende November auf der Kartbahn „Racestation“ in St. Pantaleon. Der wahre Sieger war dabei traditionell nicht eines der 24 teilnehmenden Teams, sondern die Salzburger Kinderkrebshilfe, der alle Einnahmen aus den Teilnahmegebühren und freiwilligen Spenden zu Gute kamen. So durfte sich Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, auch heuer wieder über eine Spende in der Höhe € 5.000.- freuen.

„Das Johann Hager-Gedenkrennen ist mittlerweile ein Fixtermin in unserem Kalender. Die Treue der Kartsportfans, des Organisationsteams mit Michael Priller, Wolfgang Mühl und Reinhold Benedikter und allen Helferinnen und Helfern ist beispielhaft und bedeutet uns sehr viel! Ich freue mich bereits auf die nächste Auflage des Rennens“, so Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, kürzlich bei der Übergabe des Spendenschecks.

Das 8. Johann Hager-Gedenkrennen ist bereits zu einem Geheimtipp der Salzburger Kartsportszene avanciert. Mittlerweile findet das Charity-Kartrennen jedes Jahr vor Weihnachten zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe statt. Auch heuer war das Rennen mit einem Starterfeld aus 24 Dreier-Teams bis auf den letzten Platz ausgelastet. Die 72 Fahrer ließen es in Qualifying und Rennen ordentlich krachen und kämpften in spannenden und fairen Zweikämpfen um den Einzug in die Finale. Den Sieg holte sich das Team der No Names von Reiter Engineering!

Unsere Sponsoren