Salzburger Kinderkrebshilfe

Aktion Zahngold

„Aktion Zahngold“ bringt Großspende für die Salzburger Kinderkrebshilfe

Initiative der Landeszahnärztekammer Salzburg erzielte 17.000 Euro zugunsten krebskranker Kinder

Salzburgs Zahnärzte bewiesen in den vergangenen Jahren ein großes Herz für krebskranke Kinder. Bei rund 30 Zahnärzten in Stadt und Land Salzburg konnten Patienten freiwillig Feingold, Feinsilber, Feinplatin und Feinpalladium aus alten Inlays, Brücken und Teleskopen spenden. Koordiniert wurde die Aktion durch die Landeszahnärztekammer für Salzburg. Bereits im Oktober des Vorjahres wurde ein Erlös aus den gesammelten Metallen im Wert von 7.000 Euro an die Salzburger Kinderkrebshilfe gespendet. Kürzlich überreichte MR Dr. Margarita Gradl, Vizepräsidentin der Landeszahnärztekammer für Salzburg, einen weiteren Spendenscheck in der Höhe von 10.000 Euro an Heide Janik, die Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe.

„Dank der ‚Aktion Zahngold‘ können wir vielen unserer krebskranken Schützlinge und deren Familien helfen. Herzlichen Dank an alle freiwilligen Spender und an die Salzburger Zahnärzte“, freute sich Heide Janik über die Großspende.

Die „Aktion Zahngold“ ist der Initiative des Gründungsmitgliedes und Ehrenpräsidenten der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe und ehemaligen Präsidenten der Landeszahnärztekammer für Salzburg, OMR Dr. Erwin Senoner, zu verdanken. Die Spendenaktion  wurde im Jahr 2005 im Bundesland Salzburg ins Leben gerufen und hat seitdem die Salzburger Kinderkrebshilfe mit mehreren Großspenden unterstützt.

„Bei Zahngold handelt es sich um hochgoldhaltige Legierungen mit einem Goldanteil von 70-80 Prozent je nach Anwendungsgebiet. Aus vielen kleinen Stücken Zahngold wurde so eine beträchtliche Summe, die der Salzburger Kinderkrebshilfe zu Gute kommt. Wir schätzen das besondere und ganzheitliche Engagement dieses gemeinnützigen Vereins sehr. Mein Dank gilt dem großen Engagement der Zahnärzte und der Spendenbereitschaft der Patienten, die sich an der Aktion beteiligt haben“, erklärte MR Dr. Margarita Gradl, Vizepräsidentin der Landeszahnärztekammer für Salzburg, bei der Spendenübergabe.

Der Landeszahnärztekammer für Salzburg ist es ein zentrales Anliegen, neben zahlreichen sozialen zahnmedizinischen Projekten, wie die mobile Zahnbehandlung von Senioren, die Reihenuntersuchungen der Kinder der 2. Klassen Volksschulen und der Problembehandlung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Milchzahnkindern sowie die zahnmedizinische Betreuung von Obdachlosen und Bettlern, auch die Betreuung und Forschung in anderen medizinischen Bereichen voranzutreiben, vor allem wenn es darum geht, Menschen zu unterstützen, die die Hilfe notwendig brauchen.

Im Bild (v.l.n.r.): Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe erhielt von der Vizepräsidentin der Landeszahnärztekammer für Salzburg, MR Dr. Margarita Gradl, einen Spendenscheck über 10.000 Euro.
Bildnachweis: Salzburger Kinderkrebshilfe

Unsere Sponsoren