Salzburger Kinderkrebshilfe
Oesterreichisches Spendenguetesiegel

Internationaler Kinderkrebstag

Nachhaltige Erholung und Begleitung für Betroffene

Die Salzburger Kinderkrebshilfe erinnert am „Internationalen Kinderkrebstag“ an den Schwerpunkt ihrer Arbeit

Der kommende Sonntag, der 15. Februar, steht weltweit im Zeichen des Kampfes gegen den Krebs bei Kindern. Alleine in Österreich erkranken jährlich rund 250 Kinder an Krebs. In Salzburg sind es pro Jahr rund 25 neue Fälle. Die Krankheit ist nicht nur für die Kinder, sondern auch die Eltern, Geschwister und Großeltern ein Schicksalsschlag, der viel Kraft kostet und das Leben verändert. Dank des medizinischen Fortschritts überleben rund 80 Prozent der Kinder den Krebs.

„Den betroffenen Kindern und Familien fällt es nach den medizinischen Behandlungen schwer, wieder im Alltag Fuß zu fassen. Die Zeit im Krankenhaus ist strukturiert und gibt eine gewisse Orientierung, die dann wegfällt. Und die Kinder und Jugendlichen haben eine prägende Erfahrung erlebt, die im unmittelbaren Umfeld kaum ein anderes Kind oder Jugendlicher gemacht hat“, schildert Thomas Janik, Geschäftsführer der Sonneninsel.

Deshalb ist die psychosoziale Nachsorge nach dem Krankenhausaufenthalt so wichtig. Seit dem Herbst 2013 gibt es dafür die Sonneninsel, Österreichs erstes psychosoziales Nachsorgezentrum für an Krebs erkrankte und schwer erkrankte Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Angehörige. Die Sonneninsel gibt den Nachsorgecamps der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe ein neues zu Hause und bietet das ganze Jahr über betroffenen Familien eine kostenlose Familienerholung mit therapeutischer Begleitung an.

„Mit Feingefühl, Sicherheit, Orientierung und Kompetenz begleiten wir die Betroffenen dabei, das Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen“, erklärt Thomas Janik. Die Familienerholung richtet sich nach den Bedürfnissen der Familien. Die Dauer des Aufenthalts und das Programm können mit dem Team der Sonneninsel individuell geplant werden.

Über den Internationalen Kinderkrebstag:
Der Internationale Kinderkrebstag wurde im Jahr 2002 von der Organisation „Childhood Cancer International“ - CCI (ehemals ICCCPO: International Confederation of Childhood Cancer Parent Organizations) ins Leben gerufen. An jedem 15. Februar im Jahr wird seitdem weltweit an die Krankheit erinnert.

Das Spendenkonto der Sonneninsel GmbH:
Die Betriebs- und Therapiekosten der Sonneninsel werden zur Gänze aus Spendenmitteln finanziert. Eine große Stütze sind dabei der Lions Club Seekirchen und die Lions-Bewegung in ganz Österreich, die bereits den Bau der Sonneninsel unterstützt hat und für den Betrieb der ersten fünf Jahre einen Therapiekostenzuschuss leistet. Da damit die gesamten Kosten nicht vollständig gedeckt werden können, ist die Sonneninsel weiterhin auf Spenden von Privatpersonen und Firmen angewiesen.
Weitere Informationen zur Sonneninsel gibt es im Internet unter www.sonneninsel.at.

Sonneninsel GmbH
IBAN:AT473503400000235200
BIC: RVSAAT2S034
Verwendungszweck: SO 2367

Die Spenden sind gemäß §4a Abs. 2 Z. 3 lit. a bis c EStG steuerlich absetzbar.

Im Bild oben: Bei der Kreativtherapie im Rahmen der Familienerholung können die Kinder kleine Kunstwerke, wie hier aus Filz, erschaffen.
Im Bild unten: Die therapeutisch-begleitete Arbeit mit Musikinstrumenten ist spannend und lehrreich zugleich.
Bildnachweis: Sonneninsel

Unsere Sponsoren