Salzburger Kinderkrebshilfe
Oesterreichisches Spendenguetesiegel

Ironman

Hobby-Triathlet im Einsatz für kranke Kinder - Josef Pöchtrager „verkaufte“ seine Ironman Klagenfurt-Rennkilometer für den guten Zweck / Je 2.260,00 Euro gehen an die ClownDoctors Salzburg und die Salzburger Kinderkrebshilfe!

Mit seinem Start beim Ironman Austria in Klagenfurt Ende Juni machte der Salzburger Sepp Pöchtrager viele krebs- und schwerkranke Kinder glücklich. Denn der Hobby-Triathlet sammelte für jeden seiner insgesamt 226 geschwommenen, geradelten und gelaufenen Ironman-Kilometer Spenden für die ClownDoctors Salzburg und die Salzburger Kinderkrebshilfe. Zahlreiche Unterstützer beteiligten sich an der Aktion und spendeten insgesamt 4.520,00 Euro. Kürzlich übergab der begeisterte Ausdauersportler je 2.260,00 Euro an Claudia Pallasser, Geschäftsführerin der ClownDoctors Salzburg und Bernhard Wiser vom Vorstand der Salzburger Kinderkrebshilfe.

„Seit einem familiären Schicksalsschlag vor 15 Jahren spende ich regelmäßig an Vereine und Organisationen. Dass ich heuer mit meiner Leidenschaft für den Sport zwei wichtigen Salzburger Institutionen ein tolles Geschenk machen konnte, freut mich besonders. Ich bin sehr stolz auf alle, die sich an meiner Aktion beteiligt haben“, erklärte Sepp Pöchtrager bei der Übergabe des Spendenschecks.

Im Bild (von rechts nach links): Claudia Pallasser (ClownDoctors Salzburg), Josef Pöchtrager, Bernhard Wiser (Salzburger Kinderkrebshilfe)
Bild: Josef Pöchtrager

Unsere Sponsoren