Salzburger Kinderkrebshilfe
Oesterreichisches Spendenguetesiegel

Recon Charity Sommerfest 2015

Spendenrekord beim Recon Sommerfest!

Lungauer Baufirma sammelte 61.500 Euro zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe

Die Lungauer Baufirma Recon in St. Michael im Lungau lud kürzlich zum siebten „Recon Event of Solidarity“ zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe. Rund 4.000 Besucher feierten mit Firmenchef Mario Schitter und seinem Team für die gute Sache. Heuer wurde besonders fleißig für die krebskranken Kinder gespendet, unter anderem mit dem Verkauf von Losen für die beliebte Tombola und großzügigen Firmenspenden. Mario Schitter übergab eine neue Rekordspende in der Höhe von 61.500 Euro an Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe.

„Ich bin von der Unterstützung aus dem Lungau überwältigt. Das Recon Sommerfest ist nicht nur ein Fest für die ganze Region, sondern auch ein Fest für alle unsere Schützlinge und ihre Familien“, erklärte eine glückliche Heide Janik vor Ort bei der Spendenübergabe.

Mehr als 100 freiwillige Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Besonders beliebt war die Benefiz-Tombola mit einem Auto als Hauptgewinn. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Volksmusiker „Die jungen Zillertaler“, Schlagersängerin Julia Buchner, der Salzburger Rapper „Dame“ und die Lungauer Nachwuchs-Band „One to Five“. Die jüngeren Besucher waren von Kinderschminken, Hüpfburgen, Streetsoccer, dem Strong Kids Wettbewerb und vielen weiteren Attraktionen begeistert. Einer der Höhepunkte waren die Fallschirmspringer „Flying Bulls“ mit ihrer atemberaubenden Show.

Insgesamt konnten mit dem Recon Sommerfesten bereits mehr als 360.000 Euro zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe gesammelt werden. Das Ziel ist ein Spendenbetrag von einer halben Million Euro für die Salzburger Kinderkrebshilfe innerhalb von zehn Jahren.

Weitere Fotos vom Recon Sommerfest auf Facebook unter www.facebook.com/EventofSolidarity

Im Bild: Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe (2.v.r.), durfte sich über eine Spende in der Höhe von 61.500 Euro freuen.
Bildnachweis: Roland Holitzsky

Unsere Sponsoren