Salzburger Kinderkrebshilfe
Oesterreichisches Spendenguetesiegel

Alt Gnigler Krampus Perchten Pass

Masken-Versteigerung zum 50-Jahr-Jubiläum brachte 1.800 Euro-Spende zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe!

Dem Sprichwort „harte Schale aber weicher Kern“ verlieh die „Alt Gnigler Krampus Perchten Pass“ kürzlich zum 50-jährigen Bestehen eine neue Bedeutung. Denn der erste Abend ihrer gut besuchten Jubiläumsausstellung „Leidenschaft Maske“ im Zwergelgartenpavillon beim Mirabellgarten stand ganz im Zeichen der Salzburger Kinderkrebshilfe. Vergangenen Samstag wurde vor Ort eine holzgeschnitzte Perchtenmaske des bekannten Maskenschnitzers Wolfgang Gangl aus St. Johann im Pongau versteigert. Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, durfte sich über eine Spende in Höhe von 1.800 Euro aus dem Erlös der amerikanischen Versteigerung freuen.

„Dass die ‚Alt Gnigler Krampus Perchten Pass‘ bei den Feierlichkeiten zum 50. ‚Geburtstag‘ an uns und unsere krebskranke Schützlinge gedacht hat, freut mich sehr! Ein großes Dankeschön an Hannes Brugger, die gesamte Pass und die vielen spendenfreudigen Teilnehmer der Masken-Versteigerung“, bedankte sich Heide Janik für die Spende.

„Die Unterstützung der Salzburger Kinderkrebshilfe ist für meine Vereinskollegen und mich eine Herzensangelegenheit. Ich kann mich noch sehr gut an einen Besuch der Kinderkrebsstation im Landeskrankenhaus erinnern. Damals haben wir mit unserer Pass und dem Nikolaus die Kinder überrascht und ich war von der Tapferkeit, mit der die Kinder ihrer Krankheit begegneten, überwältigt. Heute, rund 20 Jahre später, darf ich mich bei den vielen Krampus-Fans, Masken-Schnitzer Wolfgang Gangl und allen Unterstützern, die gemeinsam mit uns diese Spende ermöglicht haben, herzlich bedanken“,sagt Hannes Brugger, Obmann der „Alt Gnigler Krampus Perchten Pass“.

Die Jubiläumsausstellung der „Alt Gnigler Krampus Perchten Pass“ ist noch bis morgen, Mittwoch, dem 26. November 2016, im Zwergelgartenpavillon, neben dem Zauberflötenspielplatz im Mirabellgarten, Zugang Schwarzstraße, geöffnet. Heute, Dienstag, findet ab 19:30 Uhr vor Ort ein Symposium zum Thema "Sicherheit bei Krampusläufen" statt. Am Nationalfeiertag klingen die Jubiläums-Feierlichkeitenbei einem Frühschoppen im Festzelt beim Zwergelgarten aus.

Über die „Alt Gnigler Krampus Perchten Pass“: Im Jahr 1966 gründete der Gnigler Tapezierermeister Hans Brugger gemeinsam mit Schulfreunden die Gnigler Krampus- und Perchten- Pass. Bereits 1972 ging der erste Gnigler Krampuslauf über die Bühne. Durch die Gründung vieler weiterer, „junger“ Passen in Gnigl hat man sich später dazu entschlossen, die Pass in "Alt Gnigler Krampus Perchten Pass" umzubenennen. Seit 2011 ist der Verein offizieller Veranstalter des beliebten Gnigler Krampuslaufes, der heuer am 26. November 2016 zum bereits 43. Mal stattfindet.

Im Bild: Hannes Brugger, Obmann der „Alt Gnigler Krampus Perchten Pass“ und Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, inmitten der Jubiläumsausstellung „Leidenschaft Maske“ im Zwergelgartenpavillon.
Bildnachweis: Salzburger Kinderkrebshilfe

Unsere Sponsoren