Salzburger Kinderkrebshilfe
Oesterreichisches Spendenguetesiegel

Spenden statt Schenken

„Spenden statt Schenken“ für die Kinderkrebshilfe - Salzburger Unternehmen verzichten auf Kundengeschenke und spenden 28.900 Euro zugunsten krebskranker Kinder

Zahlreiche Salzburger Unternehmen zeigten heuer in der Advent- und Weihnachtszeit ein großes Herz für krebskranke Kinder. Unter dem Motto „Spenden statt Schenken“ verzichteten viele Firmen auf die oft üblichen Geschenke für Kunden und Geschäftspartner und spendeten dafür unabhängig voneinander insgesamt 28.900 Euro an die Salzburger Kinderkrebshilfe. Der gemeinnützige Verein verwendet das Geld für die finanzielle Unterstützung betroffener Familien und wichtiger Projekte wie die Kinderkrebs-Station „Sonnenschein“ im Landeskrankenhaus Salzburg und das mobile Regenbogenteam.

„Die Salzburger Betriebe und Firmen-Niederlassungen sind für uns eine wichtige und treue Stütze, um das Unterstützungs- und Therapieangebot für unsere Schützlinge aufrecht zu erhalten und längerfristig planen zu können“, erläutert eine glückliche Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe.

Nach dem Motto „Spenden statt Schenken“ haben heuer u.a. gespendet: Die Salzburger Niederlassung der Firma Klüber Lubrication, ZENIT Spedition GmbH & Co KG, „Der Reiniger“ Reinigungs GmbH, enpro - Energie Projekt GmbH, G. Hinteregger & Söhne Bauges.m.b.H., GWP Bauträger GmbH, LKW Walter Internat. Transportorganisation AG, Lauman GmbH, SIG Combibloc GmbH & Co KG, Sportcamp Woferlgut GmbH, Salzburger Aufzugsdienst GesmbH, Rail & Sea Speditions GmbH, CONDOR GmbH, Bilfinger IT, ANWR GARANT AUSTRIA GmbH.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Unsere Sponsoren