Salzburger Kinderkrebshilfe

Weihnachtseislaufen in der Eisarena Salzburg

Salzburger Sparkasse und Stadt Salzburg zeigten sich großzügig - Jährlicher Gratis-Eislauftag in der Eisarena erzielte 2.300 Euro für die Salzburger Kinderkrebshilfe

Für die Salzburger Kinderkrebshilfe gab es kürzlich von der Stadt Salzburg und der Salzburger Sparkasse ein verspätetes Weihnachtsgeschenk. Das bereits traditionelle Heilig-Abend-Eislaufen bei kostenlosem Eintritt in der Eisarena im Volksgarten kam wieder dem gemeinnützigen Verein zugute. Der Erlös aus dem Schlittschuhverleih und freiwilligen Spenden wurde von der Salzburger Sparkasse erneut verdoppelt und gespendet. Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, durfte sich über einen Spendenscheck in der Höhe von 2.300 Euro freuen.

„Im Namen meiner Schützlinge und den betroffenen Familien darf ich mich bei allen Beteiligten, von den spendenfreudigen Eisläufern bis hin zu den Städtischen Betrieben und der Salzburger Sparkasse herzlich für diese großartige Spendenaktion bedanken! Damit können wir gut ins neue Jahr starten und den Familien die dringend benötigte finanzielle und therapeutische Unterstützung zukommen lassen“, meinte Heide Janik.

Im Bild (von links nach rechts): Amtsleiter Ing. Josef Reichl und Rosina Wasenegger von den Städtischen Betrieben, Ressortchef Bürgermeister-Stellvertreter Dipl. Ing. Harald Preuner, Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe und Generaldirektor Mag. Christoph Paulweber von der Salzburger Sparkasse, bei der Spendenübergabe in der Eisarena.
Bildnachweis: Stadt Salzburg/Johannes Killer

Unsere Sponsoren