Salzburger Kinderkrebshilfe | Austria Salzburg
17602
post-template-default,single,single-post,postid-17602,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Austria Salzburg

Spendenerfolg in „Violett“ – Austria Salzburg sammelte 2.500 Euro für die Kinderkrebshilfe!

Großes Engagement für krebskranke Kinder zeigte kurz vor Weihnachten der „violetten Nachwuchs“. Drei Tage lang sammelten die Nachwuchsspieler, die zwei jüngsten Spieler der Kampfmannschaft und zahlreiche freiwillige Helfer:innen Spenden beim Adventsstand der SV Austria Salzburg am Alten Markt. Durch den Verkauf von Punsch und Glühwein konnten 2.500 Euro für die Salzburger Kinderkrebshilfe gesammelt werden.

„Es freut mich immer ganz besonders, wenn ich sehe, dass sich bereits die Kleinsten für kranke Kinder im selben Alter einsetzen. Auf ihre Fans kann sich die Austria auch außerhalb des Spielfelds verlassen so wie wir uns auf ihre Unterstützung. Ich bedanke mich herzlich für das große Engagement und wünsche allen Spielern eine erfolgreiche Spielsaison“, freut sich Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, über die Spende.

„Der Austria Salzburg liegt die Nachwuchsarbeit besonders am Herzen. Im Rahmen unseres Trainings sollen unsere kleinen Fußballer aber nicht nur sportlich bestens ausgebildet werden, sondern auch soziales Engagement lernen. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Fans und der Kurve für deren großartige Unterstützung bedanken. Ebenso gilt unser Dank unseren Sponsoren Coca Cola und Metro für die Finanzierung und Bereitstellung der Getränke. Wir hoffen, mit unserer Spende helfen zu können und freuen uns bereits auf die Weihnachtszeit 2023!“, zeigen sich Organisator Markus Eichbauer und sein Team von der Austria begeistert vom großen Erfolg.

Bild (v.l.n.r.): Christian Groißberger, Markus Eichbauer, Nachwuchsspieler Lionel Citaku, Nachwuchstrainer Beni Citaku, Platzwart Florian Selner.
Bildnachweis: Austria Salzburg