Salzburger Kinderkrebshilfe | Basar und Ausstellung bei Familie Hudler
17355
post-template-default,single,single-post,postid-17355,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Basar und Ausstellung bei Familie Hudler

Die Menschen sind bei der Salzburger Kinderkrebshilfe – Basar und Ausstellung bei Familie Hudler aus Neumarkt brachte großzügige Spende für karitativen Verein!

Es sind die scheinbar kleinen „Events“, die zeigen wie sehr die Menschen in unserem Land mit der Salzburger Kinderkrebshilfe und ihren wichtigen Anliegen verbunden sind. Anfang Oktober veranstaltete die rührige Familie Hudler vom gleichnamigen Gästehaus in Neumarkt am Wallersee eine Bilderausstellung samt Basar für die Kinderkrebshilfe – und die Einheimischen zeigten ein großes Herz, denn 3.030 Euro kamen so für den guten Zweck zustande.

„Die Ausstellung und der Basar waren sehr gut besucht – viele Einheimische aus der Wallerseeregion haben Holz-, Strick- und Knüpfwerke gekauft und so für diesen tollen Spendenbetrag gesorgt. Unser Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie natürlich den Spenderinnen und Spendern“, freut sich Organisatorin Anna Hudler. Der Kuchen und die Getränke für den „Event“ kamen sogar aus der Obersteiermark – Tochter Petra Rieger-Hudler, Schallerwirtin in Krakauhintermühlen nahe Murau gleich hinter der Lungauer Landesgrenze, ließ es sich nicht nehmen, mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten an den Wallersee zu kommen.

„Diese Initiative freut mich besonders. Die Salzburger Kinderkrebshilfe ist bei den Menschen und die Menschen sind bei der Salzburger Kinderkrebshilfe. Nur gemeinsam können wir die vielen Herausforderungen, die sich Kinder mit der Diagnose Krebs – und natürlich deren Familien – stellen müssen, meistern. Jeder Euro ist gut investiertes Geld für unsere kleinen und großen Schützlinge“, bedankt sich Heide Janik, Obfrau der Kinderkrebshilfe, bei der Familie Hudler für ihre großzügige Spende.

Bild: Johann Lacher, Kinderkrebshilfe-Obfrau Heide Janik, Anna Hudler und Marianne Ecker
Bildnachweis: Gästehaus Hudler