Salzburger Kinderkrebshilfe | Gedanken zum besonderen Jahr 2020
17220
post-template-default,single,single-post,postid-17220,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Gedanken zum besonderen Jahr 2020

„Jetzt wissen es die Anderen auch, wie es mir immer geht“

Besser als unser kleiner Patient kann man die Gefühle, die uns das Jahr 2020 brachte, nicht beschreiben. Viele Veränderungen und Verunsicherungen begleiten uns, die kaum vorstellbar waren.

Wir sind durch unsere Tätigkeit in der Lage, uns in das Leben von Menschen hineinzuversetzen, die eben nicht Alles zu jeder Zeit machen können, die besonders Acht auf ihre Gesundheit geben müssen, deren Immunsysteme während einer medizinischen Therapie auch keinen kleinen Schnupfen verkraften. Was es heißt, sein infektionsgefährdetes Kind in die Schule gehen zu lassen, Freunde zu besuchen und ein möglichst normales Leben zu wollen jedoch mit Vorsicht und Bedacht. Nun tragen wir Alle coronabedingt Verantwortung für Mitmenschen, deren Immunsystem schwächer ist und dadurch gefährdet sind.

Wir, die Salzburger Kinderkrebshilfe, sind in dieser Zeit besonders gefordert, die wirtschaftlichen Folgen der Krise sind stark spürbar. Unsere Aufgabe ist es, den betroffenen Familien die nötige Sicherheit zu geben und sie umfassend zu unterstützen. Wir hoffen daher auch weiterhin auf Ihre großzügige und tatkräftige Mithilfe!

Mit einem herzlichen Dankeschön und lieben Grüßen

Ihre Salzburger Kinderkrebshilfe