Salzburger Kinderkrebshilfe | Glühweinstand bei der FH Puch-Urstein
16998
post-template-default,single,single-post,postid-16998,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Glühweinstand bei der FH Puch-Urstein

Punsch und Bosna für die Kinderkrebshilfe – Rekordspendensumme beim FH-Glühweinstand in Puch-Urstein!

Auch im vergangenen Advent fand wieder der traditionelle Glühweinstand der FH Puch-Urstein statt. Durch den Verkauf von Punsch und Weihnachtsbäckerei konnte die Rekordsumme von über 10.300 Euro gesammelt werden. Davon kamen über 8.000 Euro der Salzburger Kinderkrebshilfe zu Gute.

„Jedes Jahr freuen wir uns auf den Glühweinstand der FH in Puch-Urstein. Gute Atmosphäre, dampfende Punschtassen und Hilfe für unsere kleinen Schützlinge gibt es dort nun schon seit zwölf Jahren. Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Organisatoren und allen Unterstützern für ihren großartigen Einsatz“, freut sich Heide Janik über die Weihnachtsspende.

Auch der langjährige Organisator des Glühweinstandes, Mag. (FH) Wolfgang Tonitz, ist vom heurigen Ergebnis begeistert „Diese unglaubliche Spendensumme ist für uns eine große Freude. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Sponsoren und Helfern, die dieses Ergebnis möglich gemacht haben. Ein besonders großes Dankeschön geht an meinen Vater Edi, der mit seinem unermüdlichen Einsatz jedes Jahr zum Gelingen des Glühweinstands beiträgt“.

Im Bild (v.l.n.r.): Glühweinstand-Betreiber Mag. (FH) Wolfgang Tonitz, Mag. Raimund Ribitsch (Geschäftsführer FH Salzburg), Johannes Holztrattner, Heide Janik (Obfrau Salzburger Kinderkrebshilfe), Helmut Klose (Bürgermeister Puch bei Hallein) und Edi Tonitz
Bildnachweis: Salzburger Kinderkrebshilfe