Salzburger Kinderkrebshilfe | Handarbeitsrunde Unternberg
17550
post-template-default,single,single-post,postid-17550,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Handarbeitsrunde Unternberg

Im Lungau „klappern“ die Nadeln – Handarbeitsrunde Unternberg sammelte über 5.000 Euro für krebskranke Kinder!

Ein Bummel beim Adventmarkt und gleichzeitig Gutes tun. Das konnten die Besucher:innen beim Adventmarkt der Handarbeitsrunde Unternberg. Beim Verkauf hausgemachter Köstlichkeiten und handgemachter Weihnachtsgeschenke wurden fleißig Spenden für die Salzburger Kinderkrebshilfe gesammelt. Über 5.000 Euro kamen durch die Arbeit der engagierten Lungauerinnen und Lungauer zusammen.

„Ein ganz großes Dankeschön an die Fleißigen der Handarbeitsrunde Unternberg, die bereits zum wiederholten Mal für unsere kleinen Schützlinge aktiv geworden sind. Gerade in diesen herausfordernden Zeiten, wo alles immer teurer wird, sind wir auf die beständige Unterstützung durch Spenden mehr denn je angewiesen“, bedankt sich Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kindekrebshilfe, bei Melitta Pristovnik und ihrer Handarbeitsrunde.

„Leider bin ich aus familiären Gründen derzeit sehr viel im Salzburger Landeskrankenhaus und sehe jeden Tag, was für eine großartige Arbeit die Salzburger Kinderkrebshilfe dort leistet. Diesen Einsatz wollen wir bestmöglich unterstützen und wir freuen uns riesig über diese unerwartet große Spendensumme“, sagt Melitta Pristovnik von der Handarbeitsrunde Unternberg.

Im Bild: (Von links hinten stehend) Catharina Bilars, Griti Fanninger, Melitta Pristovnik, Katharina Bogensperger, Kathi Sampl; (Von links vorne kniend): Helga Schlick, Maria Zuzzi

Bildnachweis: Handarbeitsrunde Unternberg