Salzburger Kinderkrebshilfe | Just One Wish
17413
post-template-default,single,single-post,postid-17413,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Just One Wish

Runde um Runde für die Salzburger Kinderkrebshilfe

Die SimRacingAcademy und Lechner Racing veranstalten wieder ein virtuelles Autorennen für krebskranke Kinder

Ready, steady, go! Die SimRacingAcademy und das Thalgauer Rennteam Lechner Racing veranstalten am Samstag, dem 19. Februar 2022 ein virtuelles Autorennen für den guten Zweck: Bei der Charity-Veranstaltung „Just One Wish“ treten E-Sportler in Teams gegen Rennfahrer des Lechner Racing Teams auf dem virtuellen Red Bull Ring an. Die Veranstaltung wird von RaceSpot TV auf YouTube übertragen. Die Startgebühr von 30 Euro pro Team und alle freiwilligen Spenden kommen zur Gänze der Salzburger Kinderkrebshilfe zugute!

„Unser erstes Charity Event für die Salzburger Kinderkrebshilfe im Vorjahr war ein voller Erfolg, deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir auch heuer wieder den Spaß am virtuellen Motorsport mit dem Einsatz für die gute Sache verbinden können! Jeder eingenommene Euro wird von uns direkt auf das Spendenkonto des Vereins überwiesen. Wir sind gespannt auf viele motivierte Teams, die unser Charity Event unvergesslich machen werden!“, freut sich Jan Orlinski von der SimRacingAcademy auf das virtuelle Autorennen.

Über SimRacing: SimRacing zählt zu den E-Sports und ist die digitale Form des Motorsports. Beim SimRacing können die „Fahrer“ gefahrlos im virtuellen Raum über weltbekannte Motorsport-Strecken fahren. Zur Teilnahme benötigen die „Fahrer“ einen PC und passende Komponenten wie Lenkrad, Pedale und Schaltung. Auch Profi-Rennfahrer nutzen SimRacing zum Training.

Anmeldung und nähere Infos unter: https://www.simracingacademy.ch/charity-event-2022/

Bild: In der SimRacingAcademy wird schon für das virtuelle Charity-Autorennen am 19. Februar trainiert.
Bildnachweis: SimRacingAcademy