Salzburger Kinderkrebshilfe | Postmusik Salzburg
17524
post-template-default,single,single-post,postid-17524,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Postmusik Salzburg

Postmusik Salzburg zeigte großes Herz für kleine Kinder – Traditionskapelle aus der Mozartstadt spendete den Erlös eines Benefizkonzertes für die Salzburger Kinderkrebshilfe!

Dass die Postmusik Salzburg nicht nur ein feiner Klangkörper ist, sondern auch ein großes Herz hat, bewiesen die Musikerinnen und Musiker kürzlich im benachbarten Unterach am Attersee. Bei einem Benefizkonzert zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe im heurigen Sommer wurde vergangene Woche der Reinerlös über 2.000 Euro an den gemeinnützigen Salzburger Verein übergeben.

„Die Postmusik Salzburg wurde vor mehr als 80 Jahren gegründet und wir freuen uns, dass diese fixe Institution in der Salzburger Blasmusik-Welt heuer an uns gedacht und den Reinerlös eines Benefizkonzertes an die Salzburger Kinderkrebshilfe gespendet hat. Mit diesem Geld finanzieren wir unter anderem die Station Sonnenschein im Landeskrankenhaus Salzburg und unser mobiles Regenbogenteam für die Hilfe zu Hause“, bedankt sich die Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, Heide Janik, beim Ehrenobmann der Salzburger Postmusik, Landesrat a. D. Walter Blachfellner und seinem Team.

„Alleine sind wir nichts, gemeinsam sind wir stärker. Ohne die Unterstützung unserer Sponsoren und Helfer wäre dieses schöne Benefizkonzert nicht gelungen“, betont Postmusik-Ehrenobmann Walter Blachfellner und dankt den Sponsoren, dem Gasthof See in Unterach, der Volksbank Mondsee, dem “Wirtsguad bei da Remise“, dessen Wirtsleute durch ein persönliches Schicksal sehr eng mit der Salzburger Kinderkrebshilfe verbunden sind, dem Restaurant “Genussufer“, das einen Teil der Verpflegung übernommen hat, sowie Margarete und Matthias Schindlauer. „Matthias Schindlauer war 25 Jahre lang Obmann-Stellvertreter der Postmusik. Das Benefizkonzert war auch ein Abschlusskonzert in seiner Heimatgemeinde für und von ihm. Dafür möchte ich auch herzlich Danke sagen“, sagt Blachfellner.

Bild: Bei der Spendenübergabe von links nach rechts: Matthias Schindlauer, Postmusik-Kapellmeister Franz Milacher, Ehrenobmann Landesrat a. D. Walter Blachfellner, Remise-Wirt Walter Mosauer, Dominik Steinbichler von der Salzburger Kinderkrebshilfe mit Spendenscheck, Margarete Schindlauer und Maria Mosauer, die Wirtin des „Wirtsguad bei da Remise“ in Unterach.
Bildnachweis: Postmusik Salzburg