Salzburger Kinderkrebshilfe | SAK 1914 sammelt 1.700 Euro
16894
post-template-default,single,single-post,postid-16894,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

SAK 1914 sammelt 1.700 Euro

Salzburger Stadtderby zugunsten krebskranker Kinder – SAK 1914 sammelt 1.700 Euro für die Kinderkrebshilfe!

SAK- Fans hatten Anfang September Grund zur Freude. Mit einem 3:0 siegte der SAK 1914 gegen den SV Austria Salzburg. Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam für die Zukunft kämpfen“ gingen zwei Euro pro Eintrittskarte an die Salzburger Kinderkrebshilfe. Vergangenen Dienstag wurde der Spendenscheck über 1.700 Euro beim Heimspiel gegen den SV Kuchl an die Kinderkrebshilfe übergeben. „Ich gratuliere den Spielern des SAK 1914 ganz herzlich zu ihrem Erfolg und freue mich sehr über die erneute Unterstützung für unseren Verein“, bedankt sich Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, für den Einsatz der Fußballer.

„Der SAK hat derzeit 170 aktive Jugendspieler. Die Nachwuchsarbeit ist uns ein großes Anliegen, daher war es für uns selbstverständlich, die wichtige Arbeit der Kinderkrebshilfe abermals zu unterstützen“, erklärt Vorstandsmitglied Michael Noggler.

Der Salzburger Athletiksport Klub (SAK) wurde 1914 gegründet und ist der älteste Fußballverein im Bundesland Salzburg. Derzeit planen die „Blau-Gelben“ den Aufstieg in die 2.Liga.

Im Bild (von links nach rechts): Thomas Faulhaber, Christian Schwaiger (Präsident SAK) und Dominik Steinbichler.
Bildnachweis: SAK 1914