Salzburger Kinderkrebshilfe | Salzburger Fight Night – abgesagt
17065
post-template-default,single,single-post,postid-17065,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Salzburger Fight Night – abgesagt

Diese Veranstaltung wurde angesichts der Covid-19 Entwicklung und des Maßnahmenkatalogs der österreichischen Bundesregierung vom 10. März betreffend Veranstaltungen vorsorglich abgesagt. Der Veranstalter ist sehr bemüht einen neuen Termin zu finden.

Boxen mit Herz! Salzburger Fight Night zugunsten krebskranker Kinder!

Bereits zum fünften Mal ist die Sporthalle Alpenstraße Mitte März Schauplatz für einen Charity-Boxwettkampf. Die Salzburger Fight Night steht dabei unter dem Motto „Kämpfen für die gute Sache“, da die Einnahmen und freiwilligen Spenden dem gemeinnützigen Verein der Salzburger Kinderkrebshilfe zugutekommen. Geboten werden spannende Kämpfe in den Disziplinen Mixed Martial Arts, Kickboxen und Muay Thai.

„Es freut uns sehr, dass die Organisatoren sich einen tieferen Sinn für ihre Wettkämpfe überlegt haben und unseren Verein unterstützen. Wir hoffen auf einen unfallfreien und sportlichen Verlauf des Abend“, sagt Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, zur Boxveranstaltung.

Bild: Voller Einsatz ist bei der Fight Night gefragt
Bildnachweis: Sporthalle Alpenstraße