Salzburger Kinderkrebshilfe | Volksschule Siezenheim
16913
post-template-default,single,single-post,postid-16913,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Volksschule Siezenheim

Theaterfieber in der Volksschule Siezenheim – Volksschüler sammelten 1.000 Euro für schwerkranke Kinder!

Zahlreiche kleine Hasen bevölkerten im abgelaufenen Schuljahr die Bühne der Volksschule Siezenheim. Die Schüler der Klassen 3a und 3b begeisterten ihre Zuschauer mit dem Kindermusical „Der Hase Hans sucht das große Glück”. Die Hälfte ihrer Einnahmen sowie einen Zuschuss der Gemeinde Wals-Siezenheim spendeten die Volksschüler an die Salzburger Kinderkrebshilfe. Vergangene Woche Freitag wurde der Spendenscheck über 1.000 Euro im Beisein des Bürgermeisters von den kleinen Künstlern an die Kinderkrebshilfe übergeben.

„Es ist schön zu sehen, dass sich auch Kinder ähnlichen Alters für unsere Schützlinge einsetzen. Der Hase Hans erkennt im Stück wie wichtig Zusammenhalt ist. Dasselbe gilt auch für den Kampf gegen Krebs bei Kindern. Nur gemeinsam können wir die betroffenen Kinder und ihre Familien unterstützen“, bedankt sich Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, bei den Kindern für ihre Engagement.

Auch die Klassenlehrer Mira Putz und Roland Lorenz, der Autor des Musicals, freuen sich über den Erfolg „Besonders schön ist es zu erleben, dass die Kinder auch deshalb mit so großer Freude dabei sind, weil sie wissen, dass sie dadurch finanzielle Hilfe, Kraft und Hoffnung schenken können“.

Bild: Klassenlehrer Roland Lorenz (ganz links) mit Bürgermeister Joachim Maislinger (3 v. l.) und den fleißigen Spendensammlern der Volksschule Siezenheim
Bildnachweis: Gemeinde Wals-Siezenheim